Abnehmbare Zahnspangen

Kieferorthopädin
Dr. Doris Leukauf in 1190 Wien

Abnehmbare Zahnspangen – Ihre Kieferorthopädin für herausnehmbare Zahnspangen in 1190 Wien

Herausnehmbare Zahnspangen kommen bei Kindern zwischen dem 8. und 13. Lebensjahr zum Einsatz, wenn Zähne und Kiefer noch im Wachstum sind. In unserer kieferorthopädischen Praxis beraten wir Sie zu allen Fragen rund um die abnehmbare Zahnspange für Kinder.

Was sind herausnehmbare Zahnspangen?

Als herausnehmbare Zahnspangen werden alle Apparaturen zur Korrektur von Zahn- und Kieferfehlstellungen bezeichnet, die nicht fest im Mund montiert sind . Neben den sogenannten aktiven Platten – der bekanntesten Variante – gehören auch Aktivatoren und unsichtbare Zahnspangen wie Invisalign in diese Kategorie. Letztere sind auch für Erwachsene geeignet.

Fr. Dr. Leukauf Profil Bild

Welche Arten von abnehmbaren Zahnregulierungen gibt es?

Je nach Art der Fehlstellung gibt es unterschiedliche Formen der herausnehmbaren Zahnspange.

Aktive Platten

An einer Kunststoffplatte sind Drahtbügel und Schlaufen als Halte- und Bewegungselemente befestigt, die die Zähne über Druck in die richtige Position und/ oder in die richtige Stellung bringen.

Aktivatoren

Aktivatoren liegen als lose Platte locker im Mund. Aktivatoren bestehen aus Kunststoff und werden in der Regel bei Kindern eingesetzt, um die Position der Kiefer zueinander zu korrigieren.

Retentionsgeräte nach der Behandlung

Um den Behandlungserfolg zu festigen und die Zähne in der gewünschten Position zu halten, wird nach Abschluss der Behandlung ein Retainer aus transparentem Kunststoff verwendet, der nachts getragen wird.

Für wen sind abnehmbare Zahnspangen geeignet?

Durch ihre Funktionsweise, die Zahnfehlstellung über eine Korrektur des Kiefers zu erreichen, ist die abnehmbare Zahnspange für Kinder im Wachstum geeignet. Ein möglichst früher Beginn der Behandlung sichert schnelle und nachhaltige Erfolge. Die herausnehmbare Zahnspange für Erwachsene wird teilweise als Retainer im Anschluss an die Zahnkorrektur mit einer festen Spange oder durchsichtiger Schienentherapie verwendet.

Wie lange dauert die Behandlung mit dieser Zahnspangen Art?

Die Behandlungsdauer hängt von Art und Schwere der Zahnfehlstellung ab, aber auch davon, wie konsequent die herausnehmbare Zahnspange getragen wird. Die genaue Tragedauer bestimmt der Kieferorthopäde, üblich sind 13 bis 15 Stunden pro Tag. Wird die empfohlene Tragedauer eingehalten, dauert die gesamte Behandlung zwei bis drei Jahre, anschließend kann eine Retentionsbehandlung zur Stabilisierung folgen.

Für welche Zahnfehlstellungen sind herausnehmbare Zahnspangen geeignet?

Herausnehmbare Zahnspangen können den Kiefer dehnen und die Zähne in ihrem Kippwinkel verändern und so Schiefstellungen beheben. Behandelbar sind Überbiss, Vorbiss und Kreuzbiss, offener Biss, Zahnlücken und Zahnengstände – also alle Fehlstellungen, die sich durch eine Veränderung der Bisslage korrigieren lassen.

Wie viel kostet eine abnehmbare Zahnspange?

Für Kinder bis zum 10. Lebensjahr mit einer schweren Zahnfehlstellung (IOTN 4 und 5) übernehmen die Krankenkassen im Rahmen der Kassen-Zahnspange die gesamten Kosten.

Für welches Alter sind abnehmbare Zahnspangen geeignet?

Bereits im alter von 4-5 Jahren sollte eine Erstbegutachtung beim Kieferorthopäden stattfinden, weil sich in diesem alter die ersten Fehlstellungen erkennen lassen.

Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren

Scroll to Top